[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomePosts Tagged "5.5" (Page 3)

Gerade mal knapp über ein Jahr ist es her, dass Italiens Thrash Metal-Aushängeschild NATIONAL SUICIDE eine neue Platte veröffentlicht hat, da kommen Stefano Mini und seine Truppe schon mit dem nächsten Album um die Ecke.

Drei Jahre haben sich SAVAGE MESSIAH für ihr nächstes Album Zeit gelassen – das ist für ihre Verhältnisse kein übermäßig langer Zeitraum und doch fühlt es sich an, als sei es um die Engländer lange

Marty Friedman dürfte wohl jedem Speed und Thrash Metal-Fan als ehemaliger Gitarrist der legendären Band MEGADETH ein Begriff sein. Darauf limiteren sollte man den guten Mann jedoch nicht, denn der mittlerweile in Japan lebende Friedman

Der sog. Durchbruch gelang den Detroitern THE BLACK DAHLIA MURDER einst mit ihrem dritten Album „Nocturnal“, das schon mit einem Artwork von Necrolord, seines Zeichens Haus- und Hof-Illustrator des Black- und Death Metal, deutlich machte,

Gleich zu Anfang ein Bekenntnis: Ich mag tatsächlich fast jedes Album von SATYRICON. Genreprägende Meisterwerke sind sie sicherlich nicht alle, und vielleicht sind "Age of Nero" und rückblickend Teile von "Satyricon" auch schwächer, als ich

Es ist schon wieder eine Weile her, als uns CRADLE OF FILTH mit runderneuerter Mannschaft „Hammer Of The Witches“ präsentierten. Das Album machte definitiv deutlich, dass bei den Briten noch lange keine Abnutzungserscheinungen zu erkennen

Nachdem ihr langjähriger Gitarrist Alex Hilbert nach den Aufnahmen zu ihrer letzten Platte „The Heathen Dawn“ seinen Hut nahm, verpflichteten die französischen True Metaller LONEWOLF prompt den ELVENSTORM-Saitenhexer Michael Hellström.

Über die Neuausrichtung der Ruhrpott-Ikone RAGE wurde im letzten Jahr lang und breit berichtet. Das Album „The Devil Strikes Again“ rauschte aus dem Nichts heran und konnte massiv überzeugen. Nicht viel mehr als ein Jahr

Mit ihrem Debüt „The Invocation“ sorgten die Gelsenkirchener Metaller ATTIC vor fünf Jahren für erhebliche Aufregung und wurden sogleich als die deutsche Antwort auf KING DIAMOND gehandelt. Ungeachtet des Hypes wurde es recht schnell wieder

Schlappe acht Jahre haben sich die Schweizer Pagan/Melo-Death/Folk Metaller ELUVEITIE für den zweiten Teil von „Evocation“ Zeit gelassen – und hatten sicherlich schon Löcher im Bauch ob der Fragen, ob und wann es denn nun