Die um den ehemaligen MORBID ANGEL-Frontmann David Vincent sowie AURA NOIR-Gitarrist Rune "Blasphemer" Eriksen versammelten VLTIMAS haben mit "Diabolus Est Sanguis" ein neues Lyric-Video veröffentlicht.

Das kanadischen Heavy Metal-Trio ANVIL hat ein Video zu seinem einprägsam betitelten Song "Bitch In The Box" im Internet veröffentlicht.

Die finnischen Metal-Überflieger CHILDREN OF BODOM haben mit "This Road" einen weiteren Song von ihrem neuen Album "Hexed" mitsamt Lyric-Video veröffentlicht.

Die von Sängerin Jutta Weinhold [Ex-ZED YAGO] angeführten VELVET VIPER haben einen Vertrag mit Massacre Records unter Dach und Fach gebracht.

Die Neue Deutsche Härte-Formation SCHATTENMANN hat für ihr zweites Album einen Vertrag mit dem Hamburger Label AFM Records abgeschlossen.

Die schwedischen Heavy Metal-Überflieger ENFORCER haben mit "Zenith" den Titel ihres für den 26. April 2019 über Nuclear Blast geplanten neuen Albums enthüllt.

HomePosts Tagged "7.0" (Page 19)

Nachdem Mastermind Peter Tägtgren 1997 mit „Pain“ sein Debüt feierte und in Skandinavien massig Erfolg ernten konnte, erscheint nach der Fertigstellung von „Catch 22 (Hypocrisy)“ das neue Solo-Album „Nothing Remains The Same“. Der Stil ist genau

Meine Fresse!!! Die polnischen No-Mercy-Festivals-Stammgäste fahren hier ein Gewitter ohne Gleichen auf! Nachdem man mit dem Opener "Epitaph" schon mal gleich einen mächtigen Tritt in die Fresse bekommt, braucht man nicht denken, mit dem Rest

Cradle Of Filth 1998: Die Mannen um Mastermind Dani Filth bringen ein neues Schwarzwurzel-Epos unter die Leute. "Cruelty And The Beast" ist nun der dritte reguläre Longplayer und zeigt die Band auf ihrem bisherigen Höhepunkt.

Halloween 2000. Dani und seine Filzläuse lassen erneut eine Sound-Bestie auf die Menschheit los. Die Idee für "Midian" basiert auf der gleichnamigen Stadt in Clive Barker's Roman "Nightbreed". Nach dem eindrucksvollen, düsteren Intro geht es

Aller guten Dinge sind drei! Jawoll! Mit "Enthrone Darkness Triumphant" ist Dimmu Borgir der Durchbruch auf internationaler Ebene gelungen. Auf dem ihrem neuen Label Nuclear Blast bringen die Mannen um Shagrath und Silenoz das Böse

2 Jahre lies man die Anhängerschaften warten und nun wird die Bestie mit "Puritanical Euphoric Misanthropia" auf uns losgelassen. Meine Fresse, was ein Album! Zu Beginn wird man mit dem Instrumental-Intro "Fear And Wonder" in

Um eines vorweg zu nehmen, ich kenne nur das 2000er -und bis dato aktuellste- Output der Griechen Rotting Christ. Aber "Khronos" hat mich gleich damals bei Erwerb sehr überzeugt. So kann ich leider keine Vergleiche