[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomePosts Tagged "7.0" (Page 3)

Irgendwie musste es ja so kommen. Da bastelten Peavey und seine damaligen Mitmusikanten von RAGE Mitte der Neunziger das Projekt „Lingua Mortis“ unter Mithilfe eines Orchesters zusammen und schufen somit so etwas wie ein Referenzwerk

Mann, Mann, Mann – was ist denn nur in Irland los? Habe ich mich kürzlich erst in der Dunkelheit des Debütalbums „Deluge“ von SLIDHR verloren und geglaubt, damit das Beste gefunden zu haben, was dieses

Die Schule war nicht immer mein bester Freund, das gebe ich ganz offen zu. Vor allem die Lehrkörper waren es nicht, geschweige denn, dass ich eine persönliche Bindung zu einem von ihnen hatte. Mein Englischlehrer

Schluss. Aus. Vorbei. Wie angekündigt, veröffentlicht das britische Doom Metal-Urgestein CATHEDRAL mit „The Last Spire“ sein endgültig letztes Album. Wie nicht anders zu erwarten, verabschieden sich Lee Dorrian und seine Mannen mit einem Donnerschlag, gleichsam das

Es gibt sie noch. Die kleinen, die unscheinbaren, die zurückgezogenen und die ehrlichen Bands, von denen man oftmals Jahre so gut wie gar nichts hört und dann auf einmal ein neues Album erscheint. OCTOBER FALLS

Wie lange haben wir nun schon auf dieses schöne Scheibchen gewartet? Was mir gefühlt wie eine kleine Ewigkeit erscheint sind immerhin einige Monate, denn Ursprünglich war die Veröffentlichung von "Umbriel (Das Schweigen zwischen den Sternen)"

Vom Mini-Label Heavy Artillery Records zu Earache zum Global Player Nuclear Blast in nur fünf Jahren – die Karriere der schwedischen Heavy Metal-Jungspunde ENFORCER hätte kaum steiler verlaufen können.

„Target Earth” macht schlichtweg sprachlos. Klar, die Erwartungen waren immens, aber letztlich konnte man sich tatsächlich ziemlich sicher sein, dass VOIVODs neuer Studio-Anlauf mit Gitarrist Daniel Mongrain [MARTYR] ein gewisses Niveau nicht unterschreiten wird, sonst

Es regnet meterlange Schwarzottern. Wir waten deformiert und mit dem verkrampften Gesicht voran im neuzeitlichen Morast unserer mittlerweile kollabierten Wirklichkeit, während alles um uns herum einstürzt, weinend zusammenbricht und um den Gnadentod bettelt. Der dunkel

Fünf Jahre ist es her, dass die Engländer von THRESHOLD in Erscheinung getreten sind. Derweil hat sich viel bei der Band getan. Der inzwischen verstorbene Sänger Andrew "Mac" McDermott trat bereits vor einiger Zeit aus