[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomePosts Tagged "Ambient" (Page 3)

Um den lästigen Zuordnungen der schreibenden Zunft zuvorzukommen klettern nicht wenige Bands aus eigenem Antrieb in eine Schublade, die sie dann irgendwie nennen. Meist hat das ganze mit der Musik wie sie alle außer den

Kaum jemand wird momentan in der extremeren Metal-Szene so viel beachtet wie Alan Averill, beziehungsweise A.A. Nemtheanga. Neben Kolumnen für diverse Magazine [z.B. für uns] ist er auf Facebook, Twitter et cetera sehr aktiv und

Fans von düsteren und sphärischen Black Metal braucht man das Ein-Mann Projekt NEIGE ET NOIRCEUR rund um Mastermind Spiritus [früher: Zifond] nicht mehr vorstellen. Für alle anderen: Spiritus veröffentlicht schon seit 2005 unter dem Banner

Das kanadisch-schwedische Konglomerat brüstet sich immer noch damit, sich dass der schwedische Teil [Sänger Daniel Jansson] und der kanadische Teil [der Rest] der Band noch niemals persönlich getroffen haben. In Zeiten des Internets höchstens nur

Das Soloprojekt GERM – hinter dem sich niemand anderer als Herr Sorrow [AUSTERE, ex-NAZXUL, ex-WOODS OF DESOLATION] befindet – veröffentlicht am 4. November das neue und dritte Album namens „Grief“ und schickt uns damit auf

Als AUSTERE sich 2010 aufgelöst hatte, war ich darüber durchaus etwas betrübt, denn gerade das zweite Album „To Lay Like Old Ashes“ hatte es mir angetan und ich habe auf ein noch stärkeres drittes Album

Vor ziemlich genau zwei Jahren hat das Solo-Projekt FYRNASK – hinter dem Mastermind Fyrnd steckt – das Debütalbum „Bluostar“ veröffentlicht und damit im Underground einiges an Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Insofern wurde auch die zweite

„Vertikal II“? War denn die letzte CULT OF LUNA-Studioscheibe nicht umfangreich genug? Muss man wirklich noch eine EP hinterherschieben, nur damit beide Teile zusammen sogar noch auf eine längere Spieldauer kommen als das legendäre expressionistische

Fast sechs Jahre haben Fans und Underground-Fetischisten auf den Nachfolger des grandiosen Debüts “ Il Était une Forêt

Wenn eine Band es schafft, ein Cover-Artwork für ihre neue Scheibe auszuwählen, in welches man sich sofort verliebt, welches einen förmlich anzieht und welches so grandios ist, dass man die Platte eigentlich schon alleine wegen