Die wieder erstarkten kalifornischen Sleaze Rock-Urgesteine L.A. GUNS haben mit "The Devil You Know" den Titel ihres nächsten Albums vorgestellt.

Die Schweizer Folk Metaller ELUVEITIE haben einen ersten Trailer zu ihrem kommenden Album "Ategnatos" [VÖ: 05. April 2019] ins Netz gestellt.

Die kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN mit "Witness" einen brandneuen Song inklusive passendem Lyric-Video verfügbar gemacht.

Die schwedischen Heavy Metal-Jungspunde ENFORCER haben ihren Song "Die For The Devil" nun auch auf Spanisch veröffentlicht.

Die finnischen Metal-Überflieger CHILDREN OF BODOM haben mit "Platitudes And Barren Words" einen weiteren Song von ihrem neuen Album "Hexed" mitsamt Video veröffentlicht.

Die teutonischen Thrash Metal-Veteranen DESTRUCTION haben mit dem Bosnier Damir Eskic einen zweiten Gitarristen in ihre Reihen aufgenommen.

HomePosts Tagged "Black Metal" (Page 6)

DARK FUNERAL sind seit über zwanzig Jahren eine nicht mehr wegzudenkende Institution im Black Metal. Ohne die - wechselnden - schwedischen Mannen rund um Gitarrist und Songwriter Lord Ahriman würde der Black Metal wohl nicht

Ernsthafter, orthodoxer Black Metal kommt in Deutschland nicht erst seit dem Aufstieg von ASCENSION in Mode. Truppen wie KATHARSIS oder ALCHEMYST/MOSAIC arbeiten schon seit mehreren Jahren und Veröffentlichungen daran, dem deutschen Schwarzmetall ein eigenes und

Als der Vorbote '1985' auf den Playlisten auftauchte, schwante vielen Fans böses - machen die Norwerger jetzt einen auf Stadiorock á la Van Halen? Was genau ist da passiert? Eines sei vorweg gesagt: '1985' gibt

Nur wenige Leserinnen und Leser werden mit der amerikanischen Black Thrash-Band INFERNUS vertraut sein, die zwischen 2006 und 2016 die Welt unsicher gemacht und ihre Alben unter anderem via Moribund Records auf die Welt losgelassen

Wie eine gigantische schwarze Welle erfasst der Opener „Utopian Warfare“ nach dem melancholisch vor sich hingezupften Intro den Hörer. Der steigt unversehens in ein Wechselbad der Gefühle, das er erst nach dem siebten und letzten

BLOOD CEREMONY zeichneten sich vor knapp zehn Jahren für das Lostreten der Occult Rock Welle verantwortlich. In dieser Dekade veröffentlichte die Band rum um die kanadische Sirene Alia O'Brien vier Alben, das letzte eben im

Ich werde langsam alt, und man sagt immer, im Alter würde man milder. Kann ich nicht behaupten. Ich find's von Jahr zu Jahr beschissener, dass - ich zitiere einen Freund - "der Typ von WINDIR

SVARTTJERNs großes Glück (wenn man das so nennen kann) ist, dass URGEHAL tot sind, CARPATHIAN FOREST keine Band mehr haben, RAGNARÖK eher Richtung Black/Death tendieren und TAAKE sich ihre Shows teuer bezahlen lassen. Warum? Weil

Lässt man den Blick über die aktuelle deutsche Metalwelt schweifen, prangt ein Name etwas leuchtender hervor als die anderen. Mit „Ode To The Flame“ haben MANTAR heute bereits ihr zweites Album veröffentlicht. Eins kann ich

Sechs überlange Kompositionen haben es auf dieses monumental-atmosphärische dritte Werk der finnischen Schwarzheimer geschafft. Und wieder wird man viel zu schnell in den Strudel der Tiefe gezogen, ohne wirklich zu wollen. Doch schon der Opener „That