[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomePosts Tagged "Pop" (Page 3)

Als EKLIPSE im vergangenen Jahr mit ihrem Debütalbum „A Night In Strings“ auf der Bildfläche erschienen sind, wurde das Quartett ziemlich schnell mit dem etwas despektierlichen Etikett „APOCALYPTICA mit Titten“ versehen. Das klingt natürlich nicht

Zlatan Stipišić Gibonni, der unter dem Namen Gibonni in seinem Heimatland Kroatien ein ziemlich erfolgreicher Musiker ist, hat passend zu dessen EU-Beitritt den internationalen Markt ins Visier genommen und veröffentlicht mit „20th Century Man“ sein

ERIK COHEN, soviel dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, ist Jack Letten, einstmals Frontmann des [auf unbestimmte Zeit im Trockendock liegenden] Kieler Hardcore-Punk-Flaggschiffs SMOKE BLOW, der nunmehr mit „Kapitän“ einen Vorgeschmack auf sein Solo-Debüt bietet. Vorneweg

Hierzulande fristet die christliche Rockband SKILLET bislang noch ein graues Schattendasein, obwohl sie insgesamt bereits seit knapp zwanzig Jahren ihr Unwesen treiben und mit ihrem aktuellen, achten Studioalbum „Rise“ schon ihre zweite US Top 5-Platzierung

ASG aus Wilmington, North Carolina sind bereits seit 2001 [anfänglich noch unter dem Namen ALL SYSTEMS GO] musikalisch aktiv und können mit ihrem Debüt für Relapse Records, „Blood Drive“, ihren immerhin bereits fünften Langspieler vorweisen. Das

Rund zweieinhalb Jahre nach dem für Furore sorgenden Debütalbum „Opus Eponymous“ veröffentlichen die schwedischen Okkult-Rocker von GHOST, mittlerweile aus rechtlichen Gründen auch als GHOST B.C. bekannt, ihr zweites Album mit dem Titel „Infestissumam“. In Anbetracht

Die Dänen von AMARANTHE sind ein wirklich typischer Hass/Liebe-Fall. Hier ist eine Band groß geworden, die zwischen Hass und Liebe keinen Platz lässt. Der eindeutige Hang zur sehr seichten und popigen Musik, verschafft der

Wenn in der Promo-Beschreibung einer Band steht, dass man die Geschwindigkeit von Punk mit rock’n’roll-artigen Riffs und poppigen Melodien verbinden will, dann macht mir so etwas tendenziell eher Angst, als dass es mich begeistert. Wenn

Drei Jahre nach seinem letzten Werk “ All’s Well That Ends Well“ legt Tausendsassa Steve Lukather eine neue Langrille mit dem Titel „Transition“ nach. Das dieser Titel alles andere als wahllos gewählt wurde, stellt Lukather

Man muss es den Herrschaften von Ván Records ja schon lassen: sie hatten in den letzten Jahren einige Male den richtigen Riecher für neue, junge und aufstrebende Bands – vornehmlich aus dem Doom- und Retro