[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Sänger Tony Kakko und Gitarrist Elias Viljanen baten zum Interview, denn das neue Album „Talviyö“ erscheint im September 2019. Das Malheur im Nuclear Blast Headquater vom Vortag [Tony war Dank einer defekten Tür auf der Toilette gefangen und musste mittels Feuerwehreinsatz befreit

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

HomePosts Tagged "Southern"

REX BROWN, in seinen frühesten Anfangstagen übrigens noch unter dem Pseudonym Rex Rocker unterwegs, dürfte den meisten Metalfans als Bassist der Groove Metal-Götter PANTERA bekannt sein. Inzwischen greift der Mann u.a. bei KILL DEVIL HILL

Im Osten Österreichs sind LOWBAU so etwas wie eine Marke, auch auf Grund ihrer mannigfaltigen Einflüsse hin: Blues, Stoner Rock wie -Metal, natürlich heftige Southern-Einflüsse, aber auch den Sludge Metal hat das Quintett, welches sich

INTER ARMA ist lateinisch für „Unter Waffen" oder genauer „Während des Krieges" („in Kriegszeiten“). Wenn INTER ARMA sich auch auf dem neuen Album "Paradise Gallows" im Krieg befinden, dann muss man von einem apokalyptischen, weltumspannenden

Einst galten sie als die heißesten der heißen Newcomer, aber inzwischen sind Southern Rocker BLACK STONE CHERRY längst alte Hasen der Szene. Auf ihr erfolgreiches Album „Magic Mountain“ folgte mit „Thank You: Livin‘ Live“ eine

Über Kyle Gass braucht man eigentlich keine Worte zu verlieren, oder doch? Spätestens beim Blick auf das Cover weiß der Rockfan, dass er es mit einer Hälfte des sagenhaften Duos, der sogenannten „besten Band der

Es ist etwas mehr als anderthalb Dekaden her, da erschien KID ROCK [nach drei auf seinem eigenen Label veröffentlichten und von der breiten Masse nicht wahrgenommenen Alben] mit einem Donnerschlag namens „Bawitdaba“ und dem zugehörigen

An BLACKBERRY SMOKE scheiden sich die Geister. Den einen missfällt der Cowboykitsch, den anderen sind die vier Herren aus Alabama zu rockig. Dabei trägt diese Mischung spätestens seit LYNYRD SKYNYRD einen Namen: Southern Rock.

Meine erste und bisher einzige Berührung mit der norwegischen Band LONELY KAMEL resultiert aus dem Jahr 2011, anlässlich ihres Longplayers „Blues For The Dead“. Trockener, altbackener Stoner/Blues/Retrorock wurde dargeboten, woran sich auch Anno 2014 nichts

Mit drei Alben im Gepäck sind die Southern Rocker trotz ihres noch jugendlichen Alters sicherlich keine Newcomer mehr. Vielmehr hat sich die Truppe aus Kentucky in den letzten 13 Jahren als feste Größe in der

Schon verdammt beeindruckend, was dieses blutjunge Bollwerk aus Oklahoma hier auf ihrem Debütalbum abliefert. Dass jedes Mitglied des Quintetts die Zwanzig erst mit Ach und Krach überschritten hat, hört man "New Southern" jedenfalls keine Sekunde