[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Sänger Tony Kakko und Gitarrist Elias Viljanen baten zum Interview, denn das neue Album „Talviyö“ erscheint im September 2019. Das Malheur im Nuclear Blast Headquater vom Vortag [Tony war Dank einer defekten Tür auf der Toilette gefangen und musste mittels Feuerwehreinsatz befreit

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

HomePosts Tagged "Stoner"

Mit SEER steigt eine weitere junge, motivierte Band in den Ring. Erst seit Ende 2014, so verrät es der Waschzettel, machen die fünf Kanadier zusammen Musik. Zeit verlieren sie keine: Mit „Vol III & IV:

Die Australier MAMMOTH MAMMOTH sind beileibe keine ganz Unbekannten mehr. Ihr kauziger, mit Rock'n Roll versetzter Stoner Rock konnte schon mit dem letzten Album „Hell's Likely“ sowie mit der im letzten Jahr erschienen EP „Mammoth

Wenn man den Begriff "Supersonic Rock 'n Roll" hört, den Titel des neuen Albums der Aussie-Rocker von ZOMBIE MOTORS WRECKING YARD, muss man mit Sicherheit zuerst an die Heavy Rocker von MOTORJESUS denken. Und der

Wer den neuzeitlichen Sludge gerne mit den Wurzeln des Heavy Rocks, sowie einer gesunden Alternative-Noise-Schlagseite verziert genießen mag, der sollte mal das Wiener Trio PROTOTYPER anchecken. Die Burschen werkeln seit 2012 an ihren wuchtig-mächtigen

Im Osten Österreichs sind LOWBAU so etwas wie eine Marke, auch auf Grund ihrer mannigfaltigen Einflüsse hin: Blues, Stoner Rock wie -Metal, natürlich heftige Southern-Einflüsse, aber auch den Sludge Metal hat das Quintett, welches sich

Was war „Delusions Of Grandeur“ doch für ein Freudenfest! Das vierte Album der norwegischen Stoner-/Doom-Kapelle SAHG kam bei seinem Erscheinen vor drei Jahren einer Offenbarung gleich – und daran ändert sich auch bis heute nichts.

1970 kandidierte Hunter S. Thompson als Sheriff von Aspen und schlag im Zuge dessen vor, den Stadtnahmen zu "Fat City" zu ändern, um "greedheads, land-rapers and other human jackals" davon abzuhalten, aus dem Namen Aspen

Das Hamburger Quintett, rund um Frontfrau Mona Miluski, hat schon mit ihrer „The Goat Ritual“-EP aus dem Jahr 2014 vollends überzeugen können und das erste abendfüllende Album „Scars & Crosses“ setzt den steinig-sludgeigen Weg

Die BLACK SPACE RIDERS haben in den letzten Jahren bereits mehrfach positiv auf sich aufmerksam machen können, aber mit ihrem von weiten Teilen der Presse hochgelobten letzten Album „Refugeeum“ aus dem Vorjahr hat sie zumindest

Mächtig was los im Hause MAMMOTH MAMMOTH. Das letzte Album der Australier „Hammered Again“ ist noch nicht völlig verklungen, zudem stand jüngst hierzulande eine Tour mit den Labelkumpels GREEN LEAF und MY SLEEPING KARMA an.