[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020 Die aus Athen stammende Sängerin Andry Lagiou konnte 2017 bei The Voice Of Greece alle Coaches überzeugen und ist seither eine feste kulturelle Größe in Griechenland. Zudem ist sie in ihrer Heimat mit ihrer Band The Harps erfolgreich. Mit Mistress Of The Night wurde

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   REZET bringen am 29.1.2021 ihr neues Album "Truth In Between" heraus. Den ersten Videoclip könnt ihr hier bereits antesten: Seht das Video hier: VIDEOLINK     Das Album wird folgende Songs enthalten:   Tracklist 01) Back For No Good 02) Deceived By Paradise 03) Populate. Delete. Repeat. 04) Renegade 05) Half A Century (feat.

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

HomeReviewThe Pretty Reckless – Who You Selling For

The Pretty Reckless – Who You Selling For

The Pretty Reckless - Who You Selling For

 

 

 

 

 

Wertung:

5.5/7

Info:

VÖ: 21. Oktober 2016

Label: Universal

Spielzeit: 00:51:39

Line-Up:

Taylor Momsen – Vocals, Gitarre
Ben Phillips – Gitarre
Mark Damon – Bass
Jamie Perkins – Drums

Tracklist:

01. The Walls Are Closing In Hangman
02. Oh My God
03. Take Me Down
04. Prisoner
05. Wild City
06. Back To The River
07. Who You Selling For
08. Bedroom Window
09. Living In The Storm
10. Already Dead
11. The Devil´s Back
12. Mad Love

Amazon

„Die Reifeprüfung längst hinter sich gelassen“

Taylor Momsen ist eine Powerfrau. Schauspielerin, Modell und vor allem Sängerin und Bandleaderin einer genialen Truppe: THE PRETTY RECKLESS. Wer ihre Stimme hört würde nie auf die Idee kommen, dass Momsen erst zarte 23 Jahre alt ist. Und die junge Dame veröffentlicht mit „Who You Selling For“ bereits das dritte Album unter dem Namen THE PRETTY RECKLESS. Keine schlechte Quote, oder? Gut, das machen andere jüngere Mädels auch, werden einige jetzt sagen. Wer sich allerdings die Musik von THE PRETTY RECKLESS einmal angehört hat, wird sich fragen, wie so ein junges Ding so reif und professionell klingen kann. Die Mucke von THE PRETTY RECKLESS hat sich in den Jahren dazu auch noch arg gewandelt. Wurde auf dem 2010er Album „Light Me Up“ noch eher mit eher hitverdächtigen Nummern hantiert, klang das 2014er Werk „Going To Hell“ schon eine ganze ecke eigenwilliger. Und das neue Album, „Who You Selling For“ setzt dem ganzen die Krone auf.

Wenn man die Band nicht kennen würde, käme man nie auf die Idee, Musik von selbiger zu hören. Klar, die markante, rauchige Stimme vom Momsen hat einen hohen Wiedererkennungswert. Aber die Stücke an sich klingen deutlich reifer, experimentierfreudiger, dabei aber auch eine ganze Ecke unvorhersehbarer. Richtig kommerzielle Stücke sucht man vergebens, THE PRETTY RECKLESS biedern sich zu keiner Sekunde an. Zwar findet man natürlich auch auf „Who You Selling For“ Nummern, die sofort ins Ohr gehen („Take Me Down“, „Back To The River“ oder „Living In The Storm“). Und auch die Balladen können sich sehen und hören lassen, wobei der Kitsch vor der Studiotür hat stehen bleiben müssen. Die aktuelle Konstellation der Band scheint Momsen sehr gut tun, zumindest in kreativer Hinsicht. In der Vergangenheit durften einige Musiker ihren Hut nehmen, was aber scheinbar nun Schnee von gestern ist. Und die gute Chemie merkt man auch zu jeder Sekunde. Denn obwohl die Stücke überwiegend schon sperrig sind, sprudeln sie nur so vor Spielfreude und Spaß an der Sache. Schön ist auch, dass THE PRETTY RECKLESS sowohl den 60ern als auch den 70ern Tribut zollen (z.B. durch den coolen Backgroundgesang bei „Wild City“ und dem geilen Beat). Und wer auf gute Texte steht, der sollte einmal genau hinhören.

Dass das Album so unberechenbar ist, macht einen großen Anteil des Reizes aus. Auf der anderen Seite ist es die Band und vor allem die charismatische Sängerin Taylor Momsen, die in allen Facetten überzeugt. Wer einfach auf puren Rock steht, der darf hier gerne zugreifen.

Ingo Nentwig / 28.10.2016

Facebook Kommentare
Share With: