[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

HomeReviewThe Shrine – Bless Off

The Shrine – Bless Off

The Shrine - Bless Off

 

 

 

 

 

Wertung:

6.0/7

Info:

VÖ: 14. März 2014

Label: Plastic Head

Spielzeit: 00:38:22

Line-Up:

Josh Landau – Guitar / Vocals
Courtland Murphy – Bass
Jeff Murray – Drums

Tracklist:

01. Destroyers
02. Worship
03. Tripping Corpse
04. The Duke
05. Nothing Forever
06. Bless Off
07. On The Grind
08. No Penalty
09. Spit In My Life
10. Napalm
11. Hellride

Amazon

„Skateboard, Bier und Rock-n-Roll“

Kalifornien bietet neben vielen Highlights und der Sonne auch eine der heißesten Underground Bands unserer Zeit. THE SHRINE legen mit „Bless Off“ den Nachfolger ihres vielgelobten Debuts „Primitive Blast“ nach. Zeit mal zu hören wie sich das Album schlägt.

„Destroyers“ legt mit typischem THE SHRINE Sound los und zwar voller Schweiß, Rock-n-Roll und viel nach vorne treibender Atmosphäre. Am ehesten kann man den Sound aus einer Mischung der THE STOOGES und THIN LIZZY vergleicht. Diese Grundmischung garniert mit Skate-Rock und fettem 80er Jahre Garage Sound und schon hat man THE SHRINE. Also doch eher wie eine zahme Version von CORROSION OF CONFORMITY. Themen bezogen wird hier nicht viel Abwechslung geboten, was aber auch überhaupt nicht nötig ist. Der kürzeste Song des Albums „Spit In My Life“ wird mir wohl noch sehr lange mit seinem Refrain im Ohr kleben bleiben.

Ein Album für alle die auf guten, dreckigen Rock-n-Roll sowie oben genannte Bands stehen und eine Affinität zu diesem typischen Wüstensound haben. THE SHRINE könnten sehr schnell vom Underground zum gefragten Hauptakt werden.

Dom / 07.03.2014

Facebook Kommentare
Share With: