[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

HomeReviewWitch Mountain – Mobile Of Angels

Witch Mountain – Mobile Of Angels

Witch Mountain - Mobile Of Angels

 

 

 

 

 

Wertung:

4.5/7

Info:

VÖ: 03. Oktober 2014

Label: Svart Records

Spielzeit: 00:38:36

Line-Up:

Nathan Carson – Drums
Rob Wrong – Vocals, Guitars
Charles Thomas – Bass
Uta Plotkin – Vocals

Tracklist:

01. Psycho Animundi
02. Can’t Settle
03. Your Corrupt Ways [Sour The Hymn]
04. Mobile of Angels
05. The Shape Truth Takes

Amazon

„Tanzende Engel auf dem Blocksberg“

Die Doom/Sludge/Stoner Rocker von WITCH MOUNTAIN mischen bereits seit 17 Jahren im Business mit, buchen ihre Shows selbst, managen sich selbst, haben ihren eigenen Verlag und melden sich nunmehr mit ihrem neuen Langspieler, „Mobile Of Angels“, via Svart Records zurück.

Immer noch herrscht Doomrock-Stoizismus, gemischt mit zumeist überlangem, gut abgehangenem, solidem Blues [„Can’t Settle“], sturem Stoner und Sludge-Metal, etwas 70er/Psychedelic und getragen von der ebenso charismatischen wie wandelbaren Stimme von Frontfrau Uta Plotkin, die seit 2009 bei WITCH MOUNTAINs Zaubertränken mitmischt. Überhaupt: Frau Plotkin fordert den Hörer ganz schön und nicht nur der Opener, „Psycho Animundi“ oder besagtes „Can`t Settle“ bieten zwischen cleanem, folkigem Gesang [z.T. einer gewissen JOAN BAEZ gar nicht so unähnlich] und tödlichem Grunzen die volle Bandbreite/Breitseite ihrer ebenso ungewöhnlichen, wie gewöhnungsbedürftigen Sangeskunst. „Your Corrupt Ways“ und auch der von einer sinistren Orgel umspielte Titeltrack hat [zumindest gesanglich] fast schon soulige Tendenzen, wo die Plotkinschen Phrasierungen irgendwo zwischen Farida „The Mouth“ Lemouchi [von THE DEVIL’S BLOOD], HEATHER NOVA, JOSS STONE und dem monotonen Rezitativ einer ANNE CLARK mäandern. Das ist zwar einerseits beeindruckend, beansprucht auf Albumlänge andererseits aber auch rechtschaffen, anders als beispielsweise ihre Kollegin Christine Davis von CHRISTIAN MISTRESS. Die Kollegen an den Mehrsaitigen und Slo-Mo-Drumtier Carson generieren derweil satt schwurbelnden Doom/Sludge-Sound, der ebenso ruhig, manchmal fast schon unspektakulär, dann aber wiederum an den rechten Stellen zupackend und wuchtig daherkommt [„The Shape Truth Takes“], verpackt in eine knochentrocken-transparente Produktion aus den fähigen Händen von Billy Anderson.

Freunde von PENTAGRAM, YOB, HIGH ON FIRE, ORANGE GOBLIN, WEEDEATER oder ELECTRIC WIZARD, aber auch von BLOOD CEREMONY oder JEX THOTH liegen nicht unbedingt falsch, wenn sie sich mit „Mobile Of Angels“ im Ohr auf den Weg zum Blocksberg machen…!

Dirk Konz / 03.02.2015

Facebook Kommentare
Share With: